Kontact
Ihre Nachricht für uns.
Ihre E-Mail:
Betreff:
Nachricht:
Bitte geben Sie die folgenden 5 Zeichen ein:
(Neue Anzeige durch Klick auf das Bild)

Bitte geben Sie die folgenden %s Zeichen ein:<br>
Wer ist online
Wir haben 7 Gäste online
Umfragen
Neue Nudel-Sorte ? Welche
 
Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!


Unsere Tradition          


BauerUrsprünglich betrieben die Urgroßeltern und Großeltern Mühlbacher eine Mühle, die sogenannte "Hobelmühle". Da sich das Geschäft nach und nach schwieriger gestaltete, überlegten sich der Großvater Georg Mühlbacher etwas Neues und entschied sich um 1965 für den Bau einer kleinen "Nudelfabrik". Die Alternative "Bauernbrot" zu backen und auszufahren, legte er ad acta. Somit entstand die "Rieser-Eierteigwarenfabrik" auch kurz "RIETA" genannt.

Seit jeher sind wir ein kleiner Familienbetrieb mit 6 bis 15 Mitarbeitern - heute noch mit 5 Angestellten und der Firmeninhaberin. Das elterliche Erbe führte Sohn Rudolf Mühlbacher mit Familie fort - seit dessen Tod im Jahr 2000 leitet den Familienbetrieb seine Gattin Irene Mühlbacher zusammen mit Sohn Michael und dessen Lebensgefährtin Elke mit Max. Schon immer wurde auf die Qualität unserer Produkte sehr viel Wert gelegt und auch in der Zukunft wird dieses Ziel nicht aus den Augen verloren.

Am Anfang des Betriebes spezialisierte man sich zunächst lediglich auf die Produktion von Spaghetti und Makkaroni. Dies allerdings mit Erfolg und es wurde von den Kunden nach und nach der Wunsch geäußert, die Produktpalette zu erweitern - dies wurde dann in der Hoffnung, auf eine ebenso erfolgreiche Produktion gemacht. Von diesem Zeitpunkt an wurde das Sortiment bis zum heutigen Zeitpunkt Schritt für Schritt erweitert.
In den Anfangszeiten der Gründung wurde noch mit Weizen getauscht. Auch andere Nudelhersteller machten dies in dieser Zeit so, dass man sich damals bereits mit einem großen Wettbewerb auseinander setzen musste. Man fuhr von Ort zu Ort und tauschte bei den Bauern Weizen gegen Nudeln oder auch Suppen und Soßen ein. Den Weizen mußte man anschließend an den Getreideannahmestellen abgeben und man erhielt dort Geld für das Getreide. Da es aber nach und nach immer weniger Bauernhöfe gab, wurden diese Ausliefertouren immer weniger und irgendwann ganz eingestellt. Heute, gut 50 Jahre danach, bewegt sich der Kundenkreis in erster Linie im regionalen Umfeld. Der Lagerverkauf in der Hobelmühle - liebevoll auch oft als "Nudelparadies" betitelt, wird zunehmend von den Kunden aus nah - aber auch aus fern - aufgesucht. Eine Produktpalette von über 50 Nudelsorten begrüßen dort die Kunden. Neben Frischeinudeln gibt es auch Nudeln ohne Ei, Dinkelnudeln, Vollkornnudeln, glutenfreie Nudeln und sonstige "Exoten". Auch Nudelkörbe, Nudelsträuße,  Nudelosterhasen, Nudelschneemänner oder Nudelengel, eignen sich für jeden Anlaß für ein Geschenk. Selbstverständlich haben wir auch Suppen und Soßen in unserem Sortiment - alles was das Herz eines Nudelessers eben begehrt!
Für die Produktion verwenden wir reinen und besten DURUM-Hartweizengrieß. Dieser besitzt im Vergleich zu Weichweizen oder Dunst einen wesentlich höheren Klebeanteil. Dadurch wird der Nudelteig einerseits elastisch und formbar und andererseits erhält er eine fest Konsistenz, damit er die ihm einmal gegebene Form perfekt beibehält. Zudem sorgt der Hartweizen, wie wir ihn verwenden, für eine besonders hohe Kochstabilität und Bissfestigkeit.

Des weiteren verwenden wir für unsere Nudeln kein Flüssig- bzw. Trockenei, sondern nur frisch aufgeschlagene Hühnereier. Grund hiefür ist die Tatsache, dass wir von den Eiern, die wir frisch aufschlagen, erstens wissen von welchem Geflügelhalter die Eier sind und zweitens sehen können wie die Dotter und das Eigelb der Eier beschaffen sind. Auch hier legen wir größten Wert auf sehr gute Qualität.Die Verwendung bester Eier gibt unseren Nudeln dieses gold-gelbe Aussehen (kein Zusatz von Farbstoffen), verbessert die Kocheigenschaften und erhöht zudem auch den Nährwert.Nicht nur durch die Verwendung bester Zutaten, nein auch durch das traditionelle Produktionsverfahren werden unsere Nudeln so wie sie sind - einfach etwas Besonderes. Das schonende und sorgfältige Produktionsverfahren nach "Hausmacherart" lässt unsere Nudeln schmecken wie selbst gemacht. Dies alles gibt unseren Nudeln den richtigen Biss, sie sind gold-gelb, kernig, kochfest und unterscheiden sich von anderen Produkten unserer Branche durch ihr hohes Quellvermögen und ihre Ergiebigkeit. Damals wie heute genießen neben der hohen Qualität der Rohstoffe auch das traditionelle Produktionsverfahren höchste Priorität - nur so bleiben unsere Nudeln eine wirkliche Spezialität.